Klares Votum gefällt

Anja Troff-Schaffarzyk
Anja Troff-Schaffarzyk

In seiner Online-Konferenz hat der SPD-Ortsverein
Borkum am vergangenen Mittwoch mit seinen Mitgliedern ein eindeutiges Ergebnis zur Bundestagskandidatur der SPD-Kreisvorsitzenden Anja Troff-Schaffarzyk erzielt.

Hendrik Maisch als Vorsitzender der Borkumer Sozialdemokraten konnte nach einem 2-stündigen Austausch auf der digitalen Plattform, in der auch die Bezirksvorsitzende (Weser-Ems) der SPD Johanne Modder und der
Landrat Matthias Groote zugeschaltet waren die Unterstützung der Borkumer SPD zusagen.

Dieses Ergebnis zeige eine geschlossene Meinung unserer Mitglieder, wofür Maisch sich im Anschluss der Abstimmung bedankte. Die gebürtige Rheiderländerin war bereits 2019 zur neuen Kreisvorsitzenden gewählt worden. Sie ist zudem unter anderem Vorsitzende des Ortsvereins Uplengen, Kreistagsvorsitzende sowie Mitglied des SPD-Bezirksvorstands Weser-Ems. „Zahlreiche Menschen innerhalb und außerhalb unserer Partei haben mich ermutigt und bestärkt, mich für ein Bundestagsmandat zu bewerben“, so Troff-Schaffarzyk.

Schwerpunktthemen ihrer Arbeit seien unter anderem die Digitalisierung, die Veränderungen in der Arbeitswelt, der gemeinsame Kampf mit den
Gewerkschaften für gute und tariflich abgesicherte Arbeitsplätze sowie Klimaschutz und Mobilität von Morgen. Laut der Mitteilung liegt ihr auch der Kampf gegen den Rechtsradikalismus besonders am Herzen.

Zudem ist es ihr Anliegen sich für die Bedürfnisse der Borkumer Bürger und Bürgerinnen stark zu machen. Sobald die Situation in Bezug auf die Corona-Pandemie es zulässt, ist ein Besuch auf der Insel geplant, so die abschließenden Worte der Sozialdemokratin.